Wie intuitiv arbeiten Sie?

Verfasst von: Marion Wolters
Wettbewerbsfähig bleiben im modernen Zeitalter von Digitalisierung, Globalisierung, Ökonomisierung. Dieses Ziel setzt harte Arbeit, umfangreiche Bildung und Ausbildung, Flexibilität, Mobilität und noch sehr viele andere Kriterien voraus. Wie planbar ist Wettbewerbsfähigkeit im persönlichen und unternehmerischen Bereich, wenn sich permanent alles ändert, volatil und finanziell unkalkulierbar ist und bleibt? Wie schafft man es trotzdem, eine stabile Basis zu schaffen, interessante Tätigkeiten dauerhaft auszuüben?

"Denken Sie anders, das Gegenteil, out of the box. Durchbrechen Sie Ihre Gewohnheiten, arbeiten Sie mit allen Sinnen, gehen Sie neue Wege", lauten die Antworten. Besuchen Sie als Sportfan, der sich nicht für Geschichte interessiert hat, eine Ausgrabungsstätte. Setzen Sie sich mit gegensätzlichen Meinungen auseinander und umgeben Sie sich mit Menschen, die ein anderes Weltbild verkörpern. Sicherlich ist das bereichernd. Das Gehirn bekommt neue Impulse und Einsichten, verbringt viel Zeit mit der Einordung von neuen Informationen und der Integration des gerade Erfahrenen in den gewohnten Zusammenhang, soweit das möglich ist ohne das eigene Weltbild zu sprengen. Doch auch dies kann passieren.

Wer über wenig Zeit verfügt, eng getaktete Terminpläne einzuhalten hat, sich ausruhen möchte nach einem anstrengenden Tag, familiäre Pflichten wahrnehmen muss oder einfach zu faul ist (was durchaus gesund ist), um sich den vorher genannten Aktivitäten zu widmen, für den gibt es eine andere Lösung. Es handelt sich um eine energiesparende und ressourcenarme Maßnahme, die schnell und effektiv auf die gegebenen Situationen reagiert. Kostenfrei, umweltfreundlich, seit Jahrtausenden erprobt und bewährt. Eine unschlagbare Waffe in Kriegszeiten, unabdingbar für Erfindungen, die weitere Entwicklung von Innovationen: die Intuition.

Die Intuition erfasst schnell komplizierte Gegebenheiten in ihrer Ganzheit,  sie ist die Abkürzung zur Lösung von Problemstellungen. Sie kennt die richtige Entscheidung ohne rationale Begründungen. Dazu einige Zitate: Albert Einstein: „Die Intuition ist ein göttliches Geschenk. Der denkende Verstand ein treuer Diener. Es ist paradox, dass wir heutzutage angefangen haben, den Diener zu verehren und die göttliche Gabe zu entweihen.“ Intuitionsforscher Professor Dr. Gerd Gigerenzer, Direktor am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung: “Die Überbewertung von analytischen Fakten, das heißt, von Entscheidungen, die alleine auf nachvollziehbaren Gründen beruhen, führt dazu, dass viele Menschen sich immer mehr in einem Käfig von Angst und Befürchtung befinden."

Vielleicht ist es wichtig für Sie, Herausforderungen spielerisch durch Weisheit, Weitblick, Wissen und Technik zu lösen. Das ist ein Teil von „parcourlet“, des gleichnamigen Buches der Autorin dieses Artikels und einer Fortbewegungsart, die man auch im übertragenen Sinne in der Wirtschaft anwenden kann. Ein anderer ist die Intuition: „Man lässt sich komplett auf die Umgebung ein und erfindet intuitiv neue Fortbewegungsmöglichkeiten, die elegant und sexy sind“. Sicherlich drei höchst unterschiedliche Zitate zum Thema Intuition. Welche Informationen erhalten Sie hierzu von Ihrer Intuition? Oder gehören Sie zur Gruppe derjenigen, die ihre Intuition besser ausbilden und häufiger anwenden möchte?